Technische Übersetzungen Jutta Kreienbaum
Technische Übersetzungen Jutta Kreienbaum
Direkt zum Seiteninhalt

Entscheidungshilfe für Auftraggeber von technischen Übersetzungen


Wie kann der Auftraggeber sicherstellen, DEN für sein Übersetzungsprojekt am besten geeigneten technischen Übersetzer mit einer Fachübersetzung aus dem Bereich Technik zu beauftragen?

  • Der Übersetzer sollte in jedem Fall eine entsprechende Qualifikation besitzen (abgeschlossenes Übersetzerstudium mit Schwerpunktfach Technik oder abgeschlossener technischer Studiengang mit zweisprachiger Zusatzqualifikation)
  • Im Idealfall ist der Technikübersetzer bereits mit dem jeweiligen Fachgebiet vertraut oder verfügt zumindestens über solides Grundlagenwissen aus der Praxis, um sich kurzfristig damit vertraut zu machen
  • Er sollte möglichst über ausreichend Berufserfahrung als technischer Übersetzer verfügen, denn ein abgeschlossenes Studium legt lediglich den Grundstein für eine erfolgreiche professionelle Tätigkeit dar, während der Feinschliff erst in der Praxis erarbeitet wird
  • Idealerweise ist er Mitglied eines Berufsverbandes, weil er sich in diesem Fall bei fachlichen, technischen oder terminologischen Problemen mit Kollegen beraten und austauschen kann, an angebotenen Fortbildungsveranstaltungen teilnehmen kann und von seinem Berufsverband auch über einschlägige Tools und andere Hilfsmittel informiert wird
  • Er sollte in der Lage und bereit sein, alle nötigen Quellen und Hilfsmittel zu nutzen, um Fachtermini zu recherchieren - hierzu muss ihm natürlich auch eine angemessene Bearbeitungszeit zugestanden werden
  • Ein guter technischer Fachübersetzer wird sich nicht scheuen, den Auftraggeber zu kontaktieren, um nicht eindeutig definierte Abkürzungen, unklare Formulierungen, Mehr- oder Doppeldeutigkeiten oder Auslassungen im Ausgangstext zu klären oder ihn um Unterstützung bzw. eventuell vorhandene Glossare/Fachwortlisten u.ä. zu bitten
  • Ein gewissenhafter technischer Übersetzer wird Ihnen ebenfalls keinen druckreifen 100-seitigen Text in zwei Tagen versprechen, weil dies völlig unrealistisch und auch mit modernen Translation Memories keinesfalls zu bewältigen ist
  • Ein verantwortungsvoller technischer Übersetzer wird Ihnen ebenfalls seine Leistung nicht zu einem Schnäppchenpreis anbieten, weil er nicht nur einen hochqualfizierten Beruf ausübt, sondern sich ebenfalls der großen Verantwortung bewusst ist, die er trägt (man denke nur an grobe Fehler in Bedienungsanleitungen, falsche Richtungsangaben, falsch umgerechnete Maßangaben, die nicht selten große Schäden hervorrufen können etc.)

Wozu einen Technikübersetzer beauftragen statt Maschinenübersetzung zum Nulltarif nutzen?


  • Maschinelle Übersetzungstools sind ohne zusätzliche Überarbeitung durch Experten allenfalls für private Zwecke akzeptabel, um den groben Inhalt zu verstehen. Eine brauchbare Übersetzung technischer Zusammenhänge und wichtiger Details sollten Geschäftsleute bzw. Unternehmen eher nicht erwarten! Für gewerbliche, werbliche und professionelle Zwecke ist daher vom unüberprüften Einsatz solcher Tools dringend abzuraten!
  • Wenn komplizierte Zusammenhänge und Sachverhalte dargestellt werden, die selbst im Ausgangstext nicht ohne weiteres verständlich sind, wird ein Humanübersetzer einer Maschine stets überlegen sein, weil er wesentlich feinere Differzierungen treffen kann und auch im Ausgangstext enthaltene Fehler identifizieren kann, ohne sie mit in die Übersetzung zu übernehmen. Zahlreiche Beispiele belegen, dass eine Übersetzung durchaus besser verständlich sein kann als der Ausgangstext, wenn sie von einem Experten angefertigt wurde, der sich bestens mit der Materie auskennt.
  • Ein gewissenhafter technischer Übersetzer ist sich stets seiner Rolle und Verantwortung gegenüber dem Auftraggeber bewusst und wird ggf. einen nicht in sein Ressort passenden Auftrag ablehnen, wenn er nicht gewährleisten kann, dass er ihn zur hundertprozentigen Zufriedenheit des Auftraggebers abwickeln kann, weil eine schlechte Übersetzung nicht nur imageschädlich ist, sondern auch Schadensersatzforderungen nach sich ziehen kann! Man denke in diesem Zusammenhang nur an Publikationen, die vernichtet werden mussten, weil sie fehlerhaft übersetzt wurden!
Zurück zum Seiteninhalt